„Der Mensch in der Landschaft“ ab 13. Juni in Melzow

Malerei von Hartmut Lindemann
Nicht spurlos ist der vom Menschen unbelastete Raum verschwunden. Ein Schorf des Verschwindens ist geblieben: grenzenlose Städte, endlose Trassen, verstellendes Gestell … Lindemanns Bilder erzählen sein Verschwinden.

Vorhut, 2017